Seite auswählen

Local Business - Marketing Concept for Small BusinessUnsere Welt wird immer digitaler. Die Online Maschinerie wächst unaufhörlich und die Weiterentwicklung macht keinen Halt. Umso erschreckender, dass manche Unternehmen sich gegen den Trend bewegen. Sich scheinbar mit Hand und Fuß dagegen wehren und immer noch ihr gesamtes Budget in Printmedien investieren. Wieso es für sie wichtig wäre umzudenken?! Wir versuchen einmal es zu verdeutlichen: 

Zunächst einmal gilt klarzustellen, dieser Artikel soll nicht FÜR Onlinewerbung und GEGEN Printwerbung sprechen. Der Mix macht’s! Eine Analyse darüber, welche der Varianten die effektivste und kostengünstigste ist, sollte nicht unterschätzt werden. Doch einige Unternehmen investieren immer noch doppel-, dreifach- oder vierfach so viel in ihre Printanzeigen und vernachlässigen den Onlinemarkt vollkommen, ohne diese überhaupt zu ihrer Entscheidungsfindung hinzugezogen zu haben. Wieso sie diese, vor Potential strotzende Alternative, ungenutzt lassen? Keine Ahnung! Dabei könnte alles so einfach sein. Betrachten wir als Positivbeispiel doch einmal Aldi. Das Unternehmen investiert Budget, das zuvor in die Printwerbung geflossen ist, vermehrt in Onlinewerbung und geht so mit der Zeit. Bisher funktioniert dies hervorragend. Es scheint als würde der Konzern diese Entscheidung nicht bereuen. Doch all dies hebt die Vor- und Nachteile dieser Thematik nicht genug hervor. Vielleich hilft folgender Überblick weiter:

Pro Onlinewerbung

  • Virale Effekte sind bei Onlinewerbung nicht unwahrscheinlich und bleiben bei Printmedien aus
  • Einstellungen der Zielgruppen können sehr genau vorgenommen werden, da die User beispielsweise ihre Interessen großzügig freigeben. Diese Informationen können von den Unternehmen zu ihrem Vorteil genutzt werden.
  • Hohe Flexibilität: Zielgruppen, Budgeteinstellungen und Texte lassen sich zunächst austesten und bei Bedarf korrigieren. Dies kann solange wiederholt werden, bis das perfekte Ergebnis erzielt wurde.
  • Animationen in Online-Werbeschaltungen sind keine Seltenheit mehr und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.
  • Das Tracking von Werbeschaltungen gehört mittlerweile einfach dazu. Diese Funktion entfällt bei Printmedien völlig. Zu wissen wer, wann, wie und wo die eigene Werbeschaltung gesehen oder sogar angeklickt hat bringt hilfreiche Informationen mit sich.

Contra Printwerbung

  • Einmal gedruckt lässt sich die Printwerbung nicht mehr umändern. Unterläuft hier ein Fehler in der Positionierung oder gar in der Werbeanzeige selbst ist eine Menge Geld geflossen, ohne einen Nutzen erlangt zu haben.
  • Große Streuwirkung ohne optimale Zielgruppeneingrenzung, da sich diese nicht wirklich eingrenzen lassen.

Ja es stimmt! So manche Unternehmen sollten auf Printmedien nicht verzichten. Und ja, sie sind nicht ganz unnütz und überflüssig. Warum nicht die Vorteile beider Medien nutzen? Sollte doch möglich sein. 😉

Vielleicht liegt es an den negativen Schlagzeilen über Datenmissbrauch im Internet, dass Unternehmen diesem Medium nicht trauen. Aber begibt man sich in professionelle Hände und lässt sich briefen kann hier eigentlich nichts mehr schief gehen. Habt Ihr Fragen zu diesem Thema oder würdet gerne einmal beraten werden? Dann meldet Euch einfach bei uns! Wir helfen gerne: )