Blogger und Product PlacementProduct Placement- Wir alle kennen es aus unseren Lieblingsserien und Filmen. Die Hauptcharaktere öffnen ein Paket, das zuvor von dem weltweit bekannten Zusteller geliefert wurde, dabei tragen sie das neueste Design irgendeiner topaktuellen Marke und setzen sich kurz danach in ein Auto. Dessen Logo natürlich (!) einmal kurz in den Mittelpunkt des Bildschirms rückt. Diese Beispiele lassen sich ellenlang weiterziehen, Lebensmittel, Kosmetikprodukte, Handtaschen etc. Alles mit dabei! Und doch nehmen wir diese präsentierten Produkte als nicht halb so störend hin wie in Werbespots oder Printmedien. Und genau das ist auch Sinn und Zweck von Product Placement.

Und was in Filmen geht, geht auch bei der Social Media. Wie das funktioniert? Falls Ihr euch das wirklich fragt ist folgender Artikel wie für euch gemacht.

Ran an die Blogger…

oder sollten wir eher sagen: Ran an die Superhelden! Denn was diese in Filmen sind, stellen Blogger in Blogs dar. Sie sind diejenigen, die mit den neuesten Outfits oder mit der neuen Schminke abgelichtet werden. Kurz und gut, sie sind das Gesicht das den Produkten zugeordnet wird. Und was sie gut finden muss auch gut sein. Oder?!

Regelmäßigkeit: Das Lebenselixier eines jeden Blogs!

Mehrmals die Woche sollten Beiträge auf Blogs erscheinen. Und interessant müssen sie auch noch sein! Andernfalls droht das Aus. Verschlungen von den Fluten des großen Bloggermeeres. Oftmals handeln Beiträge von irgendwelchen Produkten bzw. Dienstleistungen die gerade getestet werden. Und hierfür ist natürlich auch Material nötig.

Unternehmen bieten Futter

Hier kommen die Unternehmen ins Spiel. Sie stellen Produkte zur Verfügung. Im Gegenzug dazu wird ihr Produkt (bestenfalls!) in den Himmel gelobt. Die Frage ob das vertretbar ist, stellen wir in diesem Artikel einmal zur Seite. Das soll jeder für sich selbst entscheiden.

Diese Art von Kooperation stellt für Unternehmen und Blogger gleichermaßen einen Vorteil dar. Es wird das Bedürfnis geweckt, das vom Blogger präsentierte, ultracoole, superschöne und meganützliche Produkt auch einmal ausprobieren zu wollen. Es wirkt einfach authentischer, wenn ein wirklich existierender Mensch das Produkt AUGENSCHEINLICH umsonst testet und es ANGELBLICH ehrlich bewertet.

Wie kommen Unternehmen an Blogger und andersrum?

Mosaïque de Lettres "BLOG" (réseaux sociaux web internet médias)Mittlerweile gibt es eine Reihe von Bloggernetzwerken, in denen Blogs zu bestimmten Themen gelistet sind. Dies ermöglicht Unternehmen möglichst einfach an die für ihre Zielgruppe interessanten Blogs zu treten. Bloggern sind die Vorteile solcher Bloggernetzwerke auch seit längerem bewusst. Deshalb kommt es nicht selten vor, dass diese sich bei Agenturen um eine Aufnahme bewerben. Das Ergebnis ist eine wirklich einfache Basis zur Kooperation von Unternehmen und Bloggern.

 

Und jetzt Ihr: Was haltet Ihr von Product Placement in Blogs? Sinnvoll oder nicht? Und würdet Ihr als Blogger eines der vielen Netzwerke nutzen, um vereinfacht Kooperationen einzugehen? Habt Ihr vielleicht sonst noch etwas zu diesem Thema auf dem Herzen. Eure Meinung interessiert uns! Also haut in die Tasten! 😉