Mitte 2011 ging Google Plus ans Netz und konnte seither ein sehr schnelles Wachstum hinlegen. Die üblichen Vergleiche zwischen dem Branchenriesen Facebook und Google lassen wir mal beiseite und wenden uns den Vorteilen von Google Plus zu. Dabei sollte aber eines deutlich festgehalten werden. Das neue Netzwerk ist absolut keine Modeerscheinung, sondern ein Faktor, den jeder auf seinem Social Media Schirm behalten sollte.

Warum? 

1.   Das Suchmaschinenranking

Texte und Links bleiben die zentralen Elemente der Suchmaschinenoptimierung. Dennoch kann Google Plus Vorteile im Suchmaschinenranking bezwecken, was sowohl private Profile als auch Firmenprofile mit einschließt. Externe Inhalte können mit Google Plus ebenso wie mit Twitter oder Facebook gepusht werden. Durch das Einsammeln von +1 oder Followern erhöht sich die Reichweite. Darüber hinaus fragt Google nach Einführung des AuthorRanks nicht mehr nur, wo der beste Content sei, sondern auch, wer diesen verfasst habe. Unternehmen, die also ein gut laufendes Blog haben, können diesem zusätzliche Relevanz durch die „?rel=author“-Verlinkung verleihen.

2.    Klare Strukturen für klares Marketing

Im Gegensatz zu vielen anderen Netzwerken, wie zum Beispiel Facebook, besteht Google Plus aus einer sauberen Struktur, in welche vor allem Laien schnell einsteigen können. Eine übersichtliche Social Media Marketing Performance ist damit denkbar einfach.

 3.    Konkrete Vorteile hinsichtlich potentieller Kunden

Google Plus ermöglicht es Unternehmen, ein Microblog zu führen und parallel zur eigenen Blog-Community eine zweite auf dem Netzwerk aufzubauen. Darüber hinaus können Follower generiert, damit eine loyale Community aufgebaut und in Hinsicht auf Produkt und Marke Branding betrieben werden.

4.    Teilen, aber richtig

Crosspostings sind heute eine weit verbreitete Herangehensweise beim „teilen“ unternehmensrelevanter Inhalte. Da Google Plus noch immer ein „neues Netzwerk“ ist, ergibt es hier Sinn, auf das Posting gleicher Snippets zu verzichten und einzigartige Inhalte zu teilen. Auf diese Weise wird das Risiko vermieden, dass sich diejenigen Follower gelangweilt fühlen, die dem Unternehmen auf verschiedenen Kanälen folgen.

 5.    Ein weiterer Kanal für das Content Marketing

Während Punkt 4 auf die Einzigartigkeit der Inhalte eingeht, bezieht sich der fünfte Punkt auf einen neuen Kanal für die Distribution des Contents. Gerade Unternehmen, die sich dem Content Marketing verschrieben haben und bereits über eine loyale Community auf Google Plus verfügen, besitzen einen neuen und weitreichenden Kanal zur Verbreitung der Inhalte.

 6.    Die Treue der Google Plus User

Schon über 60% der Google Plus User melden sich einmal täglich auf der Plattform an, um Neuigkeiten zu lesen und mit anderen zu interagieren. Immerhin schon mehr als bei Twitter. Die Bedeutung für Unternehmen ist sehr vorteilhaft. Denn die treue Community ist regelmäßig vertreten, um zu folgen oder +1 zu vergeben. Damit geht nicht nur eine potentiell einfachere Vertrauensbildung, sondern auch eine langfristige Beziehungspflege einher. Und schließlich sollte jedem Unternehmen an den zwei eben erwähnten Punkten sehr viel gelegen sein.

Fazit

Natürlich kommt es im Endeffekt darauf an, was die einzelnen Unternehmen mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen aus Google Plus herausholen. Google Plus ist und wird vor allem in Zukunft ein erheblicher Marketingfaktor sein, der die Verbesserung von Maßnahmen im Social Media Marketing, Content Marketing, der Suchmaschinenoptimierung und grundsätzlich der gesamten Unternehmenskommunikation ermöglicht, um nur wenige zu nennen.

Was sagt Ihr dazu? Welche Vorteile fallen euch noch ein? 

Daniel bei Google+