Seite auswählen

Facebook plant eigene digitale Währung: Wie Blockchain und Kryptowährungen für große Tech-Firmen immer wichtiger werden, ist bei Facebook zu beobachten. Facebook will damit den elektronischen Bezahl-Mechanismus auf ihrer Plattform vereinfachen – wie dies genau aussehen soll erfahrt ihr hier.

Facebook- und Instagramvideos auf WhatsApp anschauen: Der Messenger WhatsApp kann nun auch Videos aus Facebook und Instagram abspielen. Nutzer der iOS-Version können Links zu Videos laut Aktualisierungsnotiz nun direkt in der App abspielen. In die Androidversion haben es die Neuerungen allerdings noch nicht geschafft. Mehr dazu findet ihr hier.

Instagram Stories: Neuer Emoji Slider für Umfragen ist verfügbar: Die bisherigen Umfragen bei Instagram ließen lediglich zwei Optionen zur Abstimmung zu. Jetzt ermöglicht der neue Emoji Slider endlich vielfältigere Antwortmöglichkeiten, denn ihr könnt die angegebene Frage auf einer durchgängigen Skala mit einem Emoji beantworten und seht nach der Stimmabgabe das durchschnittliche Ergebnis. Hier findet ihr mehr zu dieser neuen Funktion.

WhatsApp hebt das Mindestalter für seine Nutzer auf 16 Jahre an : Grund dafür ist die neue EU-Datenschutzverordnung. Neue und bestehende WhatsApp-Nutzer werden demnächst in der App gefragt, ob sie älter als 16 sind. Die ab dem 25. Mai greifenden EU-Regeln erfordern bis zu diesem Alter die Zustimmung der Eltern, jedoch ist eine Kontrolle des Alters nicht geplant und wird auch nicht von der EU-Verordnung verlangt. Wie sich der Datenaustausch mit Facebook verhält und vieles mehr erfahrt ihr hier.

Facebook löschte 1,3 Milliarden gefälschte Accounts in sechs Monaten: Facebook legte erstmals ausführlichere Zahlen zu Maßnahmen für die Durchsetzung seiner Nutzungsregeln vor. Über 98 Prozent der gefälschten Accounts seien abgefangen worden, noch bevor andere Nutzer sie gesehen hätten. Wie nach diesen gesucht wurde und welche Kriterien dabei relevant waren erfahrt ihr hier.

Facebook gründet das Jugenportal „Youth Portal“: Das Portal soll junge Menschen mit den Angeboten von Facebook vertraut machen und erklären, wie mit Nutzerdaten umgegangen wird. Zudem sollen Möglichkeiten zur sicheren Nutzung von Facebook gezeigt werden. Erst vor Kurzem hat das Unternehmen begonnen, Jugendliche im Newsfeed über Probleme wie Cybermobbing zu informieren. Zu diesem wichtigen Thema erfahrt ihr hier mehr.

Wie viel Zeit verbringe ich auf meinen sozialen Netzwerken? Netzwerke leben meist davon, dass Menschen viel Zeit mit ihnen verbringen. Die Verweildauer und Aktivität machen den Erfolg von Instagram, Facebook, YouTube und Co. aus. In 2018 passiert jetzt aber etwas, dass man sich so vor ein paar Jahren nicht in dieser Form hätte vorstellen können. Instagram und YouTube weisen nun darauf hin, wie viel Zeit die Nutzer in der jeweiligen Plattform verbringen. Hier gibt es mehr Infos.

Social Media Monitoring - capinio - Social Media Agentur aus Köln

YouTube Music: Bekommt Spotify Konkurrenz? Google hat seinen erwarteten neuen Musik-Dienst Youtube Music nun offiziell kommuniziert. Der Service wird es wohl auch nach Deutschland schaffen. Wenn du mehr zu YouTube Music wissen möchtest, dann klicke hier.

 

 

 


Übrigens findet ihr auf unserem Blog auch weitere interessante Beiträge rund um das Thema Social Media.